schlagetter-p.de

Startseite > Chronologie > 1700-18. Jh.

Stichwortsuche

Gästebuch
Kontakt
Profil
Impressum

Springe zu

1 bis 30 von 102  nächste >   

1627, 12.2.
Lg. Moritz HK richtet "Rotenburger Quart" ein
z.Versorgung der Söhne aus 2. Ehe.

Details

1670
Frankfurt: Privat-Konventikel bei Spener
collegium petatis in seinem Studierzimmer, pietistische Institution

Details

1675
Giessen: J.W.Petersen, Priv.Dozent
verbreitet Pietismus begeistert, wird entlassen

Details

1676, vor Okt.
Darmstadt: collegium pietatis eingerichtet
durch Hofprediger Winckler

Details

1688 Anfang / reg. bis1739
Lg Ernst Ludwig Regent in Darmstadt
löst die Vormundschaftsregierung seiner Mutter Lg. Elisabeth Dorothea ab

Details

1688, 24.10
Darmstädter Hof flüchtet nach Giessen
div. Angaben über Dauer

Details

1688, Anfang Dez.
J.H.May Prof. f Orientalistik Uni Gießen, Dienstantritt
Pietist, Prof., Hofprediger

Details

1688, 16.Dez. (3.Advent)
J.H.May als Hofpred. intruduziert, bald Prof theol.
enge Bezieh. zum Lg-Paar + zur Prinz. Hessen

Details

1689, 20.10., 21.Sonntag nach Trinitatis
Giessen, Prof. May: Konventikel im Privathaus
Beginn GIESSENER PIETISTENSTREIT (1)

Details

1689, 26.Okt.
Giessen: Prof. Hanneke, luth.orthodox
Reaktion auf pietist.Initiative Prof Mays, Gießener Pietistenstreit (2)

Details

1689, 29.10.
Giessen: May an Hanneke - Rechtfertigung vor seinem Vorgesetzten
Hatte sich bem Hof vorher abgesichhert

Details

1689, 29.10.
Giessen: Hanneke an den Landgrafen
will den Trumpf der Hofgunst May entreissen

Details

1689, 31.10. (Do.)
Giessen: Kanzel-Fehde in der Stadtkirche
Hanneken (morgends), May (abends)

Details

1689, 4.Nov.
Darmstadt: Fürstin-Brief an Prof. May
Unterstützung für Konventikel - "Unterrockpolitik":

Details

1689, 22.11. > 30.11.89 Kommissions-Entscheid
Darmstadt, Landgraf: Kommission für Schlichtungsverfahren
Prof. Rudrauff und Oberhofprediger Wild - Friedensgebot

Details

1690, 23.03 bis 1691-03
Giessen: FORTSETZUNG Kanzel-FEHDE
im Pietistenstreit, Flugschriften...

Details

1691, 15.2.
Giessen: GRABREDE Mays, f. praeceptor Joh. Vinzenz RUNCKEL
pietistische Demonstration

Details

1691, Anf. März
Giessen: Fabritius, Großen-Lindener Pfarrerssohn
schmuggelt anti-pietistische Flugschrift in Gießener Stipendiatenanstalt

Details

1691, 23.6.
Gießen: Landgräflicher Entscheid
Bezug auf Entscheid 28.11.1689

Details

1692, 5.1.
Darmstadt: J.C. Bielefeld Brief an Landgraf
bereit Oberhofpredigerstelle zu übernehmen

Details

1692, 7.Jan.
A.H.Francke: Antrittspredigt in Glaucha
Kirche St. Georgen Keimzelle der Franckeschen Stiftungen

Details

1692, 15.Feb,
A.H.Francke: Antrittsvorlesung Uni Halle
1. pietistische Fakultät in Dland ???

Details

1692, 12.06.
Korresp. SPENER mit FRANCKE betr.
Darmstadt, Oberhofprediger Bilefeld

Details

1692, 19.07.
Korresp. FRANCKE an SPENER
Gerücht vorehel. Verkehr Bilefelds

Details

1692, 2.8.
Korresp. SPENER an FRANCKE
Darmstadt: der Fürstin Vergnügen über Bilefeld

Details

1692, 19.10.
Giessen: Hanneken eifert gg. May von der Kanzel:
"millenium, quod somnium pietisticum chiliastarum"

Details

1692, 23.10.
Giessen: Predigt Mays, nicht das rechte Buch...
findet Absolutionsformel nicht in seinem Gebetbuch

Details

1692, 30.10.
Giessen: angekündigte harte Hanneken-Antwort: Math. 22,15-22
Erzähl.. vom Zinsgroschen, zur Falsch-Münzerei der Gegner

Details

1692, 7.11.
Giessen: May beschwert sich bei Hofe
stellt Hannekens "Intriguen" vor

Details

1692, 28.11.
Giessen: Landgräfl. Antwort
ärgerl. ü. Unruhen, Drohung Geldstrafe

Details

1 bis 30 von 102  nächste >